Spotify Nutzungsbedingungen

Gültig ab 23. September 2015

1 Einleitung
2 Vertragsänderungen
3 Spotify nutzen
4 Rechte, die wir Ihnen gewähren
5 Anwendungen Dritter
6 Nutzergenerierte Inhalte
7 Rechte, die Sie uns gewähren
8 Nutzerleitfaden
9 Verstöße und Meldung nutzergenerierter Inhalte
10 Einschränkungen und Änderungen des Service
11 Markenkonten
12 Spotify Support Community
13 Customer Support
14 Exportkontrolle
15 Zahlungen, Kündigung und Bedenkzeit
16 Geltungsdauer und Kündigung
17 Garantie und Haftungsausschluss
18 Beschränkung
19 Rechte Dritter
20 Vollständigkeit
21 Salvatorische Klausel und Verzicht
22 Übertragung
23 Freistellung
24 Rechtswahl, obligatorische Schlichtung und Ort
25 Kontakt

Hallo und willkommen zu unseren Nutzungsbedingungen. Sie sind wichtig und betreffen Ihre Rechte, lesen Sie diese und unsere Datenschutzbestimmungen, sowie Bedingungen, auf die hierin Bezug genommen wird, sorgfältig durch. Wir hoffen, Sie sitzen bequem und hören gute Musik. Es geht los…

1 Einleitung

Wir freuen uns, dass Sie sich für Spotify entschieden haben („Spotify“, „wir“, „uns“, „unser“). Durch Ihre Registrierung oder Nutzung der Spotify-Dienste, Webseiten und Software-Anwendungen (zusammenfassend die „Spotify-Dienste“ oder „Dienste“) oder wenn Sie auf Inhalte oder Material zugreifen, das von Spotify im Rahmen der Dienste (die „Inhalte“) zur Verfügung gestellt wurde, gehen Sie einen bindenden Vertrag mit der am Ende dieses Dokuments genannten Spotify-Einheit ein. Zu den Spotify-Diensten gehört auch die Spotify Support Community, wie im Abschnitt Spotify Support Community beschrieben.

Die Spotify-Dienste beinhalten soziale und interaktive Funktionen. Die Nutzung der Spotify-Dienste hängt von verschiedenen technischen Voraussetzungen ab.

Ihr Vertrag mit uns umfasst diese Nutzungsbedingungen („Bedingungen“) und unsere Datenschutzbestimmungen. (Die Bedingungen, Datenschutzbestimmungen und alle anderen Bedingungen, mit denen Sie sich einverstanden erklären und die im Abschnitt Vollständigkeit beschrieben werden, werden zusammenfassend als die „Vereinbarungen“ bezeichnet.) Wenn Sie die Bedingungen der Vereinbarungen noch einmal nachlesen wollen, können Sie die jeweils gültige Fassung auf der Spotify-Webseite abrufen. Mit Ihrer Erklärung, dass Sie diese Vereinbarungen gelesen und verstanden haben, akzeptieren Sie die Vereinbarungen und sind an sie gebunden. Wenn Sie nicht einverstanden sind (oder sie nicht einhalten können), können Sie die Spotify-Dienste nicht in Anspruch nehmen und nicht auf Inhalte zugreifen.

Lesen Sie die Vereinbarungen sorgfältig. Sie enthalten wichtige Informationen über die für Sie bereitgestellten Spotify-Dienste und zu den Gebühren, Steuern und Entgelte, die wir Ihnen in Rechnung stellen. Die Vereinbarungen enthalten Informationen zu zukünftigen Änderungen der Vereinbarungen, Exportkontrollen, automatischen Verlängerungen, Haftungsbeschränkungen, Datenschutzinformationen, a Gruppenfreistellungen und Lösung von Streitigkeiten durch ein Schiedsgericht anstelle eines ordentlichen Gerichts.

Alle Daten, die Sie während der Registrierung eingeben, können während der Registrierung korrigiert werden. Dazu kehren Sie einfach auf die vorherigen Seiten zurück und korrigieren die fehlerhaften Eingaben.

Um die Spotify-Dienste zu nutzen und auf die Inhalte zuzugreifen, müssen Sie (1) 18 Jahre alt oder älter sein oder 13 Jahre alt oder älter sein und das Einverständnis Ihrer Eltern oder Ihres Vormunds zu den Vereinbarungen besitzen (ausgenommen in den nachstehend beschriebenen Fällen), (2) Sie müssen befugt sein, einen rechtsverbindlichen Vertrag mit uns abzuschließen und dürfen durch geltende Gesetze nicht daran gehindert sein und (3) in einem Land ansässig sein, in dem die Dienste angeboten werden. Sie sichern außerdem zu, dass die von Ihnen während der Registrierung an Spotify übermittelten Daten wahrheitsgetreu, richtig und vollständig sind und dass Ihre Daten jederzeit richtig sind.

Wenn Sie in einem der folgenden Länder ansässig sind, entnehmen Sie die Altersbeschränkungen für Ihr Land dieser Aufstellung:

Land Altersbeschränkung
Chile, Ecuador, Paraguay, Peru 18 oder älter oder 15 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds.
Brasilien 18 oder älter oder 16 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds.
Nicaragua, Taiwan 20 oder älter oder 13 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds.
Bulgarien, Ungarn, Deutschland 18 oder älter oder 14 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds.
Italien 13 oder älter zur Nutzung kostenfreier Dienste. 18 oder älter zum Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements oder 13 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds (die Eltern oder der Vormund schließen den Vertrag ab).
Malaysia 18 oder älter oder zwischen 13 und 18 mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds, der Sorgeberechtigte schließt den Vertrag ab.
Litauen 13 oder älter zur Nutzung der Dienste. 18 oder älter für kostenpflichtige Abonnements oder 14 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds. Wenn Sie zwischen 13 und 18 Jahren alt sind, schließen die Eltern oder der Vormund den Vertrag ab.
Kanada 13 oder älter zur Nutzung der Dienste. Für kostenpflichtige Abonnements müssen Sie in Ihrer Provinz oder Gebiert volljährig oder 13 Jahre alt sein und das Einverständnis Ihrer Eltern oder Ihres Vormunds besitzen.
Spanien 14 oder älter zur Nutzung kostenfreier Dienste. 18 oder älter zum Abschluss eines kostenpflichtigen Abonnements oder 14 oder älter mit Einverständnis der Eltern oder des Vormunds (die Eltern oder der Vormund schließen den Vertrag ab).

2 Vertragsänderungen

Wir können die Vereinbarungen gelegentlich und in unserem Ermessen ändern. Wenn wir die Vereinbarungen wesentlich ändern, werden wir Sie in auffälliger und den Umständen angemessener Form darüber informieren. Dies kann eine auffällige Mitteilung innerhalb der Dienste oder ein E-Mail sein. In einigen Fällen werden wir Sie vorab informieren und Sie erklären sich durch die weitere Nutzung unserer Dienste mit den Änderungen einverstanden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie diese Mitteilungen sorgfältig lesen. Wenn Sie die Dienste im Rahmen der neuen Vereinbarungen nicht weiter nutzen wollen, können Sie die Vereinbarungen durch eine Mitteilung an uns kündigen. Verwenden Sie dazu das Kontaktformular für die Kundenbetreuung.

3 Spotify nutzen

Hier haben wir einige Informationen zur Nutzung von Spotify zusammengestellt.

3.1 Unsere Dienste & kostenpflichtige Abonnements

Spotify stellt Streaming-Dienste mit einer Auswahl musikalischer und anderer Inhalte bereit. Bestimmte Spotify-Dienste stehen Ihnen kostenlos zur Verfügung. Andere Spotify-Dienste erfordern eine Zahlung, bevor Sie darauf zugreifen können. Die kostenpflichtigen Spotify-Dienste werden zurzeit als „Premium-Dienste“ und „unbegrenzte Dienste“ (zusammenfassend die „kostenpflichtigen Abonnements“) bezeichnet. Spotify-Dienste, für deren Nutzung keine Zahlung erforderlich ist, werden zurzeit als „kostenlose Dienste“ angeboten. Weitere Informationen zu unseren Diensten finden Sie auf unserer Webseite.

Die „unbegrenzten Dienste“ stehen möglicherweise nicht allen Nutzern zur Verfügung. Informationen zur Verfügbarkeit der Dienste erhalten Sie während der Registrierung. Wenn Sie Ihr Abonnement für die „unbegrenzten Dienste“ kündigen oder die „unbegrenzten Dienste“ unterbrochen werden (zum Beispiel, wenn Sie Ihre Zahlungsdaten ändern), kann es sein, dass Sie die „unbegrenzten Dienste“ nicht mehr abonnieren können. Beachten Sie, dass die „unbegrenzten Dienste“ in Zukunft eventuell nicht mehr zur Verfügung stehen. In diesem Fall fallen keine weiteren Kosten für Sie an.

Wenn Sie in der Türkei ansässig sind, ist Ihr Zugang zu den freien Diensten möglicherweise auf eine bestimmte Anzahl an Hörstunden pro Monat beschränkt.

3.2 Codes und andere vorausbezahlte Angebote

Wenn Sie einen Code, eine Geschenkkarte, ein vorausbezahltes Angebot oder ein anderes Angebot erworben oder erhalten haben, das von oder durch Spotify zum Zugang zu einem kostenpflichtigen Abonnement („Code“) bereitgestellt oder verkauft wird, gelten die mit dem Code angezeigten Bedingungen auch für Ihren Zugang zum Dienst und Sie erklären sich mit solchen Bedingungen einverstanden.

3.3 Tests

Von Zeit zu Zeit können wir oder andere in unserem Namen Testangebote für kostenpflichtige Abonnements über einen bestimmten Zeitraum entweder kostenlos oder zu einem niedrigeren Preis anbieten (ein „Test“). Spotify behält sich vor, Ihre Qualifizierung für einen solchen Test nach eigenem Ermessen zu bestimmen und den Test jederzeit und gemäß nach geltender Gesetzgebung ohne vorherige Benachrichtigung und ohne dass daraus Haftungsansprüche entstehen, im vollen gesetzlich zulässigen Rahmen zu ändern oder zurückzuziehen.

Bei einigen Tests werden wir Sie auffordern, uns Ihre Zahlungsdaten zu übermitteln, damit Sie das Testangebot nutzen können. AM ENDE DIESER TESTS KÖNNEN WIR IHNEN DIE ANTEILIGE ABONNEMENTSGEBÜHR AB DEM ERSTEN TAG DES MONATS NACH ENDE DES TEST UND AB DIESEM ZEITPUNKT MONATLICH IN RECHNUNG STELLEN. INDEM SIE UNS IHRE ZAHLUNGSDATEN IN VERBINDUNG MIT DEM TEST MITTEILEN, STIMMEN SIE DIESER GEBÜHR ZU, FÜR DEREN BEGLEICHUNG SIE DIE ZAHLUNGSDATEN ANGEGEBEN HABEN. WENN SIE DIESE GEBÜHR NICHT BEZAHLEN WOLLEN, MÜSSEN SIE DAS ENTSPRECHENDE KOSTENPFLICHTIGE ABONNEMENT AUF IHRER SPOTIFY-ABONNEMENTSSEITE KÜNDIGEN ODER IHR SPOTIFY-KONTO VOR DEM ENDE DES TESTS KÜNDIGEN. WENN SIE DIESE GEBÜHR NICHT MONATLICH WIEDERKEHREND BEZAHLEN WOLLEN, MÜSSEN SIE DAS ENTSPRECHENDE KOSTENPFLICHTIGE ABONNEMENT AUF IHRER SPOTIFY-ABONNEMENTSSEITE KÜNDIGEN ODER IHR SPOTIFY-KONTO VOR DEM ENDE DES MONATS, IN DEM DIE GEBÜHR ERNEUT ERHOBEN WIRD, KÜNDIGEN. KOSTENPFLICHTIGE ANGEBOTE KÖNNEN NICHT VOR ABLAUF DER FRIST, FÜR DIE BEREITS BEZAHLT WORDEN IST, GEKÜNDIGT WERDEN UND SPOTIFY WIRD, SOFERN IN DIESEN BEDINGUNGEN NICHT AUSDRÜCKLICH ANDERSLAUTENDES ANGEGEBEN IST, IHNEN KEINE BEREITS VON IHNEN BEZAHLTEN GEBÜHREN ERSTATTEN. DER ABSCHNITT BEFRISTUNG ENTHÄLT ZUSÄTZLICHE BEDINGUNGEN FÜR DIE KÜNDIGUNG IHRES ABONNEMENTS.

4 Rechte, die wir Ihnen gewähren

Der Spotify-Dienst und die Inhalte sind Eigentum von Spotify oder den Lizenzgebern von Spotify. Wir räumen Ihnen eine beschränkte, nicht exklusive, widerrufliche Lizenz zur Nutzung des Spotify-Diensts und eine begrenzte, nicht exklusive, widerrufliche Lizenz zur Nutzung des Inhalts für persönliche, nicht-kommerzielle Zwecke und Unterhaltungszwecke ein (die „Lizenz“). Diese Lizenz bleibt wirksam und in Kraft, sofern sie nicht von Ihnen oder Spotify gekündigt wird. Sie sichern zu und erklären sich einverstanden, dass Sie die Lizenz nur für Ihre persönlichen Zwecke, keine kommerziellen Zwecke und zu Unterhaltungszwecken nutzen und den Spotify-Dienst oder den Inhalt weder weiter vertreiben noch übertragen.

Die Spotify-Software-Anwendungen und die Inhalte werden für Sie lizenziert, jedoch nicht an Sie verkauft und Spotify und seine Lizenzgeber bleiben Eigentümer aller Kopien der Spotify-Software-Anwendungen und der Inhalte, auch nach deren Installation auf Ihren Personal Computern, Mobilgeräten, Tablets und/oder anderen relevanten Geräten („Geräten“).

Alle Spotify-Handelsmarken, Dienstleistungsmarken, Handelsnamen, Logos, Domainnamen und anderen Merkmale der Marke Spotify („Spotify-Markenmerkmale“) sind alleiniges Eigentum von Spotify und seinen Lizenzgebern. Diese Vereinbarungen räumen Ihnen keine Rechte zur Nutzung irgendeines der Spotify-Markenmerkmale, gleich, ob für die kommerzielle oder nicht-kommerzielle Nutzung, ein.

Sie erklären sich einverstanden, die Nutzerleitfaden einzuhalten und weder den Spotify-Dienst, noch irgendeinen Teil davon in einer nicht ausdrücklich durch diese Vereinbarungen gestatteten Weise zu nutzen. Mit Ausnahme der Ihnen in diesen Vereinbarungen ausdrücklich eingeräumten Rechte gewährt Ihnen Spotify kein Recht, keinen Titel oder Anteil am Spotify-Dienst oder Inhalt.

Für die Software Dritter (beispielsweise quelloffene Softwarebibliotheken), die im Spotify-Dienst enthalten sind, erhalten Sie eine Lizenz im Rahmen der Vereinbarungen oder gemäß den Bedingungen der Software-Lizenzverträge solcher Dritter, wie sie im Abschnitt „Hilfe“ oder „Einstellungen“ Ihres Desktop- oder mobilen Clients und/oder unserer Webseite veröffentlicht sind.

5 Anwendungen Dritter

Der Spotify-Dienst ist in Anwendungen, Webseiten und Dienste Dritter integriert („Anwendungen Dritter“), um Ihnen Inhalte, Produkte und/oder Dienste zur Verfügung zu stellen. Anwendungen Dritter können eigenen Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen unterliegen, in denen Ihre Nutzung dieser Anwendungen Dritter geregelt wird und deren Nutzungsbedingungen und Datenschutzbestimmungen diese Nutzung unterliegt. Sie erkennen an und erklären sich einverstanden, dass Spotify keinerlei Verantwortung oder Haftung für das Verhalten, die Funktionen oder Inhalte irgendeiner Anwendung Dritter oder für irgendeine Transaktion, die Sie mit dem Anbieter dieser Anwendungen Dritter eingehen, übernimmt.

6 Nutzergenerierte Inhalte

Spotify-Nutzer können Inhalte veröffentlichen, hochladen und/oder zum Dienst beitragen („posten“), darunter beispielsweise Bilder, Texte, Mitteilungen, Informationen, Playlist-Zusammenstellungen und/oder andere Inhalte („nutzergenerierte Inhalte“). Zur Vermeidung jeden Zweifels wird festgehalten, dass „nutzergenerierte Inhalte“ alle Inhalte sind, die in der Spotify Support Community oder anderen Teilen des Spotify-Dienstes gepostet werden.

Sie versichern in Bezug auf alle nutzergenerierten Inhalte, die Sie auf Spotify posten, dass (1) Sie berechtigt sind, diese Inhalte zu posten und (2) dass diese Inhalte oder deren von den Vereinbarungen vorgesehene Nutzung durch Spotify nicht gegen die Vereinbarungen, geltende Gesetze oder Rechte am geistigen Eigentum (einschließlich und ohne darauf beschränkt zu sein, Urheberrechte), Veröffentlichungsrechte, Persönlichkeitsrechte oder andere Rechte anderer Personen verstößt oder eine Zurechenbarkeit oder Billigung Ihres nutzergenerierten Inhalts durch Spotify oder einen Künstler, Band, Label, juristische Person oder natürliche Person impliziert, ohne dass Sie die ausdrückliche schriftliche Zustimmung dieser natürlichen oder juristischen Person besitzen.

Spotify kann, ist jedoch nicht dazu verpflichtet, nutzergenerierte Inhalte überwachen, prüfen oder editieren. In allen Fällen behält sich Spotify vor, nutzergenerierte Inhalte zu entfernen oder den Zugang dazu aus allen erdenklichen Gründen zu sperren, beispielsweise zu nutzergenerierten Inhalten, die nach Ermessen von Spotify gegen die Vereinbarungen verstoßen. Spotify kann diese Maßnahmen treffen, ohne Sie oder einen Dritten vorab darüber zu informieren. Das Entfernen oder die Deaktivierung von nutzergenerierten Inhalten liegt in unserem eigenen Ermessen und wir sichern keinesfalls zu, dass wir spezifische nutzergenerierte Inhalte entfernen oder deaktivieren.

Sie sind für alle von Ihnen geposteten nutzergenerierten Inhalte allein verantwortlich. Spotify ist weder für nutzergenerierte Inhalte noch für in diesen nutzergenerierten Inhalten geäußerten Meinungen verantwortlich. SIE ERKLÄREN SICH EINVERSTANDEN, DASS SIE IM FALL EINER FORDERUNG GEGEN SPOTIFY, DIE SICH AUF DIE VON IHNEN GEPOSTETEN NUTZERGENERIERTEN INHALTE BEZIEHT, SPOTIFY IM GESETZLICHEN ZULÄSSIGEN UMFANG VON UND GEGEN ALLE SCHADENERSATZFORDERUNGEN, VERLUSTE UND KOSTEN (EINSCHLIESSLICH ANGEMESSENER RECHTSBERATUNGSKOSTEN) FREISTELLEN UND SCHADLOS HALTEN, DIE AUS EINER SOLCHEN FORDERUNG ENTSTEHEN.

7 Rechte, die Sie uns gewähren

Unter Berücksichtigung der Ihnen im Rahmen dieser Vereinbarungen eingeräumten Rechte gewähren Sie Spotify das Recht, (1) den Prozessor, die Bandbreite und Speicherplatz auf dem Speichermedium Ihres Geräts zu nutzen, um den Dienst für Sie bereitzustellen, (2) Ihnen Werbung und andere Informationen zu senden und (3) und räumen unseren Geschäftspartnern das Recht ein, dasselbe zu tun. Der von Ihnen in irgendeinem Teilbereich des Spotify-Diensts aufgerufene Inhalt, einschließlich seiner Auswahl und Platzierung, kann von kommerziellen Überlegungen, einschließlich von Verträgen mit Dritten, beeinflusst sein. Einige Inhalte, die für Spotify lizenziert oder Spotify zur Verfügung gestellt wurden (z. B. Podcasts), enthalten möglicherweise Werbematerial. In derartigen Fällen wird Spotify diese Inhalte in unveränderter Form verfügbar machen.

Wenn Sie Feedback geben, Ideen oder Vorschläge in Verbindung mit dem Spotify-Dienst oder Inhalt („Feedback“) an Spotify richten wollen, erklären Sie sich einverstanden, dass Ihr Feedback keiner Geheimhaltung unterliegt und Sie Spotify das Recht einräumen, Ihr Feedback uneingeschränkt und unentgeltlich zu nutzen. Ihr Feedback wird als eine Art nutzergenerierter Inhalt betrachtet.

Sie gewähren Spotify eine nicht exklusive, übertragbare, unterlizenzierbare, gebührenfreie, unbefristete (oder unter Gesetzesordnungen, die dieses nicht zulassen, eine solche für einen Zeitraum, der dem der Laufzeit der Vereinbarungen plus zwanzig (20) Jahre entspricht), unwiderrufliche, vollständig vergütete, weltweit gültige Lizenz zur Nutzung, Vervielfältigung, öffentlichen Zugänglichmachung (z. B. zur Aufführung oder Ausstellung), Veröffentlichung, Übersetzung, Veränderung, Schaffung von kreativen Werken auf deren Basis und Weitergabe Ihres nutzergenerierten Inhalts in Verbindung mit dem Dienst über jedwedes Medium, gleich, ob ausschließlich oder in Verbindung mit anderen Inhalten oder Materialien, in jeder Weise und auf jede Art, Verfahren oder Technologie, unabhängig davon, ob diese heute bereits bekannt ist oder hiernach entwickelt wird. Abgesehen von den hierin gesondert eingeräumten Rechten behalten Sie alle Rechte, einschließlich der Rechte an geistigem Eigentum, am nutzergenerierten Inhalt. Sofern anwendbar und nach lokaler Gesetzgebung zulässig, erklären Sie sich ebenfalls einverstanden, auf alle Urheberpersönlichkeitsrechte (oder ihrer Entsprechung gemäß lokaler Gesetzgebung) zu verzichten. Dazu gehören Ihr Recht, als Autor des nutzergenerierten Inhalts genannt zu werden und entstellenden Veränderungen des nutzergenerierten Inhalts zu widersprechen.

8 Nutzerleitfaden

Spotify respektiert die Rechte an geistigem Eigentum und verlangt dasselbe von Ihnen. Wir haben einige Regeln aufgestellt, die Sie während der Nutzung des Dienstes einhalten müssen, damit Spotify für alle uneingeschränkt nutzbar bleibt. Befolgen Sie bitte diese Regeln und fordern Sie andere Nutzer auf, es Ihnen gleich zu tun.

Folgendes ist keinesfalls gestattet:

  • irgendeinen Teil des Spotify-Diensts oder Inhalts zu kopieren, weiterzuleiten, zu vervielfältigen, „rippen“, aufzuzeichnen, zu übertragen, aufzuführen oder der Öffentlichkeit zugänglich zu machen, zu senden oder den Spotify-Dienst oder Inhalt anderweitig zu in einer Weise zu nutzen, die in den Vereinbarungen oder nach geltender Gesetzgebung nicht ausdrücklich gestattet ist oder die die Rechte am geistigen Eigentum (wie Urheberrechte) am Spotify-Dienst oder Inhalt oder Teilen davon verletzt;
  • den Spotify-Dienst zum Import oder zum Kopieren lokaler Dateien, für die Sie das Recht, sie auf diese Weise zu importieren oder zu kopieren nicht besitzen, zu nutzen;
  • zum Übertragen von Inhalten aus dem Cache eines autorisierten Geräts auf ein andere Geräts auf irgendeinem Weg;
  • Reverse-Engineering, Dekompilierung, De-Assemblierung, Modifikation oder Erstellung abgeleiteter Werke auf der Basis des Spotify-Diensts, Inhalts oder irgendeines Teils davon, sofern dies nicht durch die geltende Gesetzgebung gestattet ist;
  • Umgehung jedweder von Spotify, seinen Lizenzgebern oder Dritten zum Schutz des Inhalts oder des Diensts genutzter Technologie;
  • Verkauf, Vermietung, Unterlizenzierung oder Leasing irgendeines Teils des Spotify-Diensts oder des Inhalts;
  • Umgebung der von Spotify oder seinen Lizenzgebern angewendeten geografischen Beschränkungen;
  • den Wiedergabezähler („Play Count“) künstlich zu erhöhen oder die Dienste auf andere Art durch ein Skript oder einen automatisierten Prozess zu manipulieren;
  • ein Urheberrecht, eine Handelsmarke oder Anmerkungen zu geistigem Eigentum zu entfernen oder zu verändern, die im Spotify-Dienst enthalten sind oder durch diesen bereitgestellt werden (einschließlich zum Zweck der Offenlegung oder Veränderung der Angaben zum Eigentümer oder zur Quelle eines Inhalts);
  • Weitergabe Ihres Passworts an irgendeine andere Person oder die Nutzung des Benutzernamens und Passworts einer anderen Person;
  • „Crawlen“ des Spotify-Diensts oder die Anwendung anderer automatisierter Mittel (einschließlich Bots, Scrapers und Spiders) zur Erfassung von Informationen von Spotify oder
  • Verkauf eines Benutzerkontos oder Playlists oder die Annahme irgendeiner anderen Vergütung, unabhängig davon, ob sie finanzieller oder anderer Art ist, für die Beeinflussung des Namens eines Benutzerkontos oder einer Playlist oder des Inhalts einer Playlist oder eines Benutzerkontos.

Respektieren Sie Spotify, die Eigentümer der Inhalte und andere Nutzer des Spotify-Diensts. Gehen Sie auf keine Handlung ein, posten Sie keinen nutzergenerierten Inhalt und/oder benutzen Sie keinen Benutzernamen, wenn folgendes zutrifft oder Material enthalten ist, das:

  • anzüglich, missbräuchlich, diffamierend, pornografisch, bedrohlich oder obszön;
  • illegal ist oder der Förderung oder Begehung einer ungesetzlichen Handlung irgendeiner Art dient, einschließlich und nicht darauf beschränkt, Verletzungen der Rechte an geistigem Eigentum oder den Eigentumsrechten von Spotify oder eines Dritten;
  • das Ihr Passwort enthält oder absichtlich das Passwort eines anderen Benutzers enthält oder absichtlich personenbezogene Daten eines Dritten enthält oder dazu dienen sollen, solche personenbezogene Daten zu erlangen;
  • das gefährliche Inhalte wie Malware, Trojaner oder Viren enthält oder auf andere Weise den Zugang eines Benutzers zum Dienst stört;
  • das der Belästigung oder dem Mobbing anderer Benutzer dienen soll oder dient;
  • Ihre Verbindung mit einem anderen Benutzer, einer anderen Person oder juristischen Person vorgibt oder falsch darstellt oder in anderer Weise betrügerisch, falsch, irreführend oder missverständlich ist;
  • das automatisierte Mittel zur künstlichen Förderung von Inhalten nutzt;
  • das die Übertragung nicht verlangter Massenmails oder anderer Formen von Spam („Spam“), Werbepost, Kettenbriefen oder Ähnlichem über das Spotify-Postfach beinhaltet;
  • kommerzielle Verkaufstätigkeiten beinhaltet, darunter Bewerbung, Promotion, Wettbewerbe, Gewinnspiele oder Pyramidensysteme, die nicht ausdrücklich von Spotify autorisiert wurden;
  • Links zu, Bezugnahmen auf oder anderweitige Promotion kommerzieller Produkte oder Dienstleistungen, ausgenommen die von Spotify ausdrücklich autorisierten;
  • den Spotify-Dienst stört oder auf irgendeine Art unterbricht, ihn manipuliert, dagegen verstößt oder die Schwachstellen des Dienstes oder in den Computersystemen, Netzwerken, Nutzungsregeln oder Sicherheitselementen, Authentifizierungsmaßnahmen oder jeder anderen Schutzmaßnahme des Dienstes oder der Inhalte von Spotify oder eines Teils davon untersucht, scannt oder testet, oder
  • gegen die Vereinbarungen, wie von Spotify festgelegt, verstößt.

Sie erkennen an und erklären sich einverstanden, dass das Posten solchen nutzergenerierten Inhalts zur Kündigung oder zur Sperre Ihres Spotify-Kontos führt. Sie erklären sich weiterhin einverstanden, dass Spotify aus irgendeinem Grund Ihren Benutzernamen zurückverlangen kann.

Nutzen Sie den Spotify-Dienst umsichtig und seien Sie vorsichtig beim Teilen Ihrer Inhalte. Der Spotify-Dienst beinhaltet soziale und interaktive Funktionen, einschließlich der Möglichkeit zum Posten nutzergenerierter Inhalte, zum Teilen von Inhalten und der Veröffentlichung bestimmter Informationen zu Ihrer Person. Denken Sie daran, dass alle geteilten oder öffentlich verfügbaren Informationen von anderen Spotify-Benutzern im Internet wiederverwendet werden können oder weiter geteilt werden können, nutzen Sie Spotify deshalb umsichtig und gehen Sie beim Teilen Ihrer Inhalte sorgfältig vor. Spotify übernimmt keine Verantwortung für Ihre Auswahl des von Ihnen im Rahmen des Dienstes geposteten Materials.

Ihr Passwort schützt Ihr Benutzerkonto und Sie allein sind für die Geheimhaltung und Sicherung Ihres Passworts verantwortlich. Sie erkennen an, dass Sie für jede Nutzung Ihres Benutzernamens und Ihres Passworts für den Dienst verantwortlich sind. Wenn Sie Ihren Benutzernamen und Ihr Passwort verlieren oder es gestohlen wird oder wenn Sie annehmen, dass Ihr Konto von einem Dritten ohne Ihr Wissen genutzt wurde, setzen Sie sich sofort mit uns in Verbindung und ändern Sie Ihr Passwort so schnell wie möglich.

9 Verstöße und Meldung nutzergenerierter Inhalte

Spotify respektiert die Rechte der Eigentümer geistigen Eigentums. Wenn Sie annehmen, dass ein Inhalt Ihre Rechte an geistigem Eigentum oder andere Rechte verletzt, lesen Sie die Urheberrechtsbestimmungen von Spotify. Wenn Spotify von einem Inhaber von Urheberrechten darüber informiert wird, dass ein Inhalt ein Urheberrecht verletzt, kann Spotify nach eigenem Ermessen Maßnahmen ergreifen, ohne den diesen Inhalt bereitstellenden Nutzer zuvor zu informieren. Wenn der bereitstellende Nutzer der Ansicht ist, dass der Inhalt kein Urheberrecht verletzt, kann der bereitstellende Nutzer eine Gegenanzeige an Spotify übermitteln und die Wiederherstellung des entfernten Inhalts verlangen.

Wenn Sie annehmen, dass ein Inhalt nicht dem Nutzerleitfaden entspricht, nutzen Sie bitte unser Kontaktformular.

10 Einschränkungen und Änderungen des Service

Spotify unternimmt alle angemessenen Anstrengungen, um den Dienst betriebsbereit zu halten. Es kann jedoch gelegentlich zu bestimmten technischen Schwierigkeiten kommen, die zu einer zeitweiligen Unterbrechung führen. In dem nach geltendem Gesetz zulässigen Rahmen behält sich Spotify vor, regelmäßig und zu irgendeinem Zeitpunkt, Funktionen und Eigenschaften des Spotify-Dienstes mit oder ohne Benachrichtigung zeitweilig oder dauerhaft zu ändern oder abzuschalten. Dies geschieht ohne Haftung Ihnen gegenüber für jedwede Unterbrechung, Änderung oder Abschaltung des Spotify-Dienstes oder irgendeiner Funktion oder Eigenschaft desselben. Unbeschadet des Vorstehenden wird Spotify, wenn Sie für ein kostenpflichtiges Abonnement Gebühren vorausbezahlt haben, das Spotify vor Ablauf des Abonnements dauerhaft kündigt (lesen Sie dazu den Abschnitt Zahlungen, Kündigungen und Bedenkzeit), Ihnen die für den vorausbezahlten Zeitraum nach einer solchen Kündigung angefallenen Gebühren erstatten. Sie erkennen an und erklären sich bereit und Sie akzeptieren, dass Spotify keinerlei Verpflichtung zur Aufrechterhaltung, zum Support, zum Upgrade oder zur Aktualisierung des Dienstes oder zur Bereitstellung aller oder spezifischer Inhalte über den Dienst eingeht. Dieser Abschnitt wird in gesetzlich zulässigem Umfang durchgesetzt. Spotify und/oder die Eigentümer irgendeines Inhalts können diesen Inhalt in gesetzlichem Umfang und ohne vorherige Benachrichtigung entfernen.

11 Markenkonten

Wenn Sie ein Spotify-Konto im Namen eines Unternehmens, einer Organisation, einer juristischen Person oder einer Marke (einer „Marke“ bzw. ein „Markenkonto“) anlegen, gelten die Begriffe „Sie“, „Ihr(e)“, wie Sie in allen Teilen der Vereinbarungen verwendet werden, für Sie und die Marke, wie jeweils zutreffend.

Wenn Sie ein Markenkonto eröffnen, sichern Sie zu und garantieren, dass Sie zur Gewährung aller Befugnisse und Lizenzen aus den Vereinbarungen autorisiert sind und binden damit die Marke an die Vereinbarungen.

11.1 Following

Die Marke darf nur Follower der Benutzer werden, die zuerst Follower der Marke geworden sind und die Marke darf keine Handlung ausüben, die eine Partnerschaft oder eine Beziehung zwischen der Marke und dem Benutzer, dem sie folgt, implizieren, sofern die Marke eigenständig und unabhängig keine solchen Rechte zur Voraussetzung einer solchen Partnerschaft erworben hat. Die Marke muss auf das nach eigenem Ermessen von Spotify ausgesprochene Verlangen, einem Benutzer nicht mehr zu folgen, Folge leisten.

11.2 Unterhaltung

Die Marke darf keine Medien streamen.

11.3 Nachrichten

Die Marke darf Nachrichten nur an die Benutzer senden, die zuerst eine Nachricht an die Marke gesendet haben.

11.4 Playlists von Marken und Teilen

Eine Marke darf keine Spotify-Playlists anlegen oder teilen, gleich, ob innerhalb des Spotify-Dienstes oder andernorts, die eine Partnerschaft oder eine Beziehung zwischen der Marke und einem Künstler oder einer anderen Partei nahelegen, es sei denn, die Marke hat eigenständig und unabhängig die Rechte zur Voraussetzung einer solchen Partnerschaft erworben. Marken sollten die Leitlinien für Marke-Playlists von Spotify lesen.

12 Spotify Support Community

Die Spotify Support Community bietet Raum für Diskussionen und den Austausch von Informationen, Tipps und anderen Materialien in Verbindung mit dem Spotify-Dienst. Wenn Sie die Spotify Support Community nutzen wollen, müssen Sie (1) ein aktives Spotify-Konto besitzen und (2) Ihr Spotify-Konto für die Nutzung der Support Community authentifizieren (ein „Spotify Support-Konto“). Anweisungen zum Anlegen eines Spotify Support-Kontos finden Sie auf der Registrierungsseite der Community. Abgesehen von den Vereinbarungen erklären Sie sich einverstanden, die Spotify Richtlinien für die Spotify Support Community, die Ihnen während der Registrierung angezeigt werden (die „Support Community-Richtlinien“), bei Nutzung der Spotify Support Community einzuhalten. Wenn Sie diesen Vereinbarungen oder den Support Community-Richtlinien nicht zustimmen, können Sie die Spotify Support Community nicht nutzen.

12.1 Spotify Support-Konten

Mit dem Anlegen eines Spotify Support-Kontos bestätigen Sie, dass alle, während der Registrierung an Spotify übermittelten Daten wahrheitsgetreu, genau und vollständig sind und dass Sie diese Daten aktuell und auf dem neuesten Stand halten. Es ist strikt untersagt, Informationen in Ihr Profil aufzunehmen, die darauf hindeuten, dass Sie ein Spotify-Mitarbeiter oder Moderator sind oder während der Nutzung der Spotify Support Community vorgeben, dass Sie ein solcher Mitarbeiter oder Moderator sind. Sie erkennen weiter an und erklären sich einverstanden, dass Spotify Ihren Benutzernamen nach eigenem Ermessen entfernen oder zurückverlangen kann, wenn Spotify dies für erforderlich erachtet.

12.2 Kein offizieller Support

Nutzergenerierte Inhalte oder andere Inhalte, die von Spotify-Mitarbeitern, Moderatoren und/oder Vertretern der Spotify Support Community gepostet werden, dürfen als offizieller Support seitens Spotify ausgelegt werden. Einzelheiten zum offiziellen Support entnehmen Sie dem Abschnitt Customer Support. Alle Inhalte, die Ihnen über die Spotify Support Community von Spotify-Mitarbeitern, Moderatoren und/oder Vertretern bereitgestellt oder zur Verfügung gestellt werden, sind wie sie erscheinen und ohne irgendeine Garantie.

Sie erkennen an, dass in nutzergenerierten Inhalten in der Spotify Support Community ausgedrückte Meinungen die der diese nutzergenerierten Inhalte bereitstellenden Benutzer sind und in keiner Weise die Meinungen oder Richtlinien von Spotify oder seinen leitenden Angestellten, Aktionären, Mitarbeitern, Agenten, Direktoren, Tochtergesellschaften, Partnern, Lieferanten oder Lizenzgebern sind.

12.3 Belohnungsprogramm

Die Spotify Support Community nutzt ein System, mit dem Spotify nach eigenem Ermessen Benutzer auf der Basis der erhaltenen „Kudos“ oder der Qualität der Antworten eines Benutzers belohnen kann. Sie erklären sich einverstanden, Kudos nur an andere Benutzer (und nicht an sich selbst) und nur dann zu vergeben, wenn sie verdient wurden und von jedem Versuch, das Belohnungssystem z. B. durch das Anlegen mehrerer Konten oder künstliche Antworten zu manipulieren, Abstand zu nehmen. Sie erkennen an, dass die Entscheidung von Spotify in Bezug auf die Belohnung endgültig und bindend ist.

13 Customer Support

Wenn Sie Fragen zu Ihrem Konto oder zu Zahlungen haben („Fragen an Kundensupport“), schicken Sie ein Ticket an unseren Customer Service und nutzen Sie dazu das Kontaktformular für den Customer Support, das Sie im Abschnitt „Über uns“ auf unserer Webseite finden. Wir unternehmen alle angemessenen Anstrengungen, um alle an den Customer Support gerichteten Fragen in angemessener Frist zu beantworten, übernehmen jedoch keine Garantie und sichern nicht zu, dass alle Fragen an den Customer Support innerhalb einer bestimmten Frist und/oder zufriedenstellend beantwortet werden können.

14 Exportkontrolle

Die Spotify-Produkte können den US-amerikanischen Export- und Re-Exportkontrollgesetzen oder ähnlichen Gesetzen in anderen Rechtsordnungen unterliegen, einschließlich den „Export Administration Regulations (EAR)“ des U.S. Department of Commerce, Handels- und Wirtschaftssanktionen des Treasury Department’s Office of Foreign Assets Control („OFAC“) und dem International Traffic in Arms Regulations („ITAR“) des US-amerikanischen Department of State. Sie sichern zu, dass Sie (1) nicht in Kuba, Iran, Nordkorea, Sudan oder Syrien ansässig sind und (2) in keiner der Verbotslisten gemäß den oben genannten Vorschriften genannt sind.

Sie erklären sich einverstanden, alle anwendbaren Export- und Re-Exportkontrollgesetze und Vorschriften einzuhalten, einschließlich der aus dem EAR, den Wirtschaftssanktionen der OFAC und dem ITAR. Insbesondere erklären Sie sich einverstanden, dass Sie weder direkt noch indirekt irgendein Produkt, Software oder Technologie (einschließlich der aus oder auf der Basis dieser Technologie abgeleiteten Produkte), die Sie von Spotify im Rahmen der Vereinbarung für irgendeinen Zielort, eine juristischen Person oder eine gemäß geltenden US-amerikanischen Gesetzen oder Vorschriften oder einer anderen Rechtsordnung auf einer Verbotsliste stehenden Person erhalten haben, zu verkaufen, exportieren, re-exportieren, übertragen, verbreiten oder anderweitig darüber verfügen, ohne die gesetzlich erforderliche Zustimmung der zuständigen Regierungsstellen dazu erhalten zu haben. Diese Exportkontrollklausel bleibt auch nach der Auflösung oder Kündigung der Vereinbarungen wirksam.

15 Zahlungen, Kündigung und Bedenkzeit

Kostenpflichtige Abonnements können entweder durch (1) Bezahlung einer monatlichen Abonnementsgebühr oder (2) durch Vorauszahlung, wodurch Sie den Spotify-Dienst für einen bestimmten Zeitraum nutzen können („vorausbezahlter Zeitraum“), erworben werden. Wenn Sie ein kostenpflichtiges Abonnement durch die Nutzung eines Codes erworben haben, endet Ihr Abonnement automatisch am Ende des vorausbezahlten Zeitraums oder wenn sich kein ausreichender Saldo für den Dienst auf Ihrem Vorauszahlungskonto befindet.

Wenn Sie sich für ein kostenpflichtiges Abonnement, einen Test oder einen Code online registrieren, erklären Sie sich damit einverstanden, sofort Zugriff auf Spotify Premium zu erhalten. Wenn Sie außerhalb der Vereinigten Staaten von Amerika ansässig sind und sich für ein kostenpflichtiges Abonnement oder einen Code online registrieren, können Sie dieses Abonnement gleich aus welchem Grund innerhalb von vierzehn (14) Tagen (der „Bedenkzeit“) kündigen und der bezahlte Betrag wird erstattet. Sie erhalten jedoch keine Rückerstattung des von Ihnen gezahlten Betrags, wenn Sie zu irgendeinem Zeitpunkt während der Bedenkzeit auf Spotify zugegriffen haben.

Sofern Sie Ihr kostenpflichtiges Abonnement als vorausbezahlten Zeitraum erworben haben und Ihre Zahlung an Spotify (oder einen Dritten, über den Sie Ihr kostenpflichtiges Abonnement erworben haben, z. B. eine Telefongesellschaft), wird sich Ihr Abonnement am Ende des Abonnementzeitraums automatisch verlängern, sofern Sie Ihr kostenpflichtiges Abonnement nicht über Ihre Abonnementseite vor Ablauf des aktuellen Abonnements kündigen. Die Kündigung wird am Tag nach dem letzten Tag Ihres aktuellen kostenpflichtigen Abonnementzeitraums wirksam und Sie werden auf den kostenlosen Dienst zurückgestuft. Wenn Sie jedoch Ihre Zahlung oder das kostenpflichtige Abonnement und/oder eine der Vereinbarungen kündigen oder zurückziehen, (1) nachdem Sie während der Bedenkzeit auf Spotify zugegriffen haben oder (2) nachdem die Bedenkzeit abgelaufen ist (sofern zutreffend) oder (3) vor dem Ende des aktuellen Abonnementzeitraums, erstatten wir die bereits an uns bezahlten Abonnementgebühren nicht zurück.

Wenn Sie die volle Rückerstattung der bereits an uns gezahlten Gebühren vor Ablauf der Bedenkzeit wünschen, müssen Sie den Customer Support kontaktieren.

Spotify kann den Preis für kostenpflichtige Abonnements, vorausbezahlte Zeiträume (für noch nicht bezahlte Zeiträume) oder Codes gelegentlich ändern und wird Sie vorab über diese Preisänderungen informieren und Sie, sofern zutreffend, informieren, wie Sie diese Änderungen annehmen können. Preisänderungen werden zu Beginn des nächsten Abonnementzeitraums nach dem Datum der Preisänderung wirksam. Durch die anhaltende Nutzung des Spotify-Diensts nach Wirksamkeit der Änderung gemäß lokaler Gesetzgebung akzeptieren Sie den neuen Preis. Wenn Sie nicht mit den Preisänderungen einverstanden sind, haben Sie das Recht, diese abzulehnen, indem Sie den Spotify-Dienst kündigen, bevor diese Preisänderungen wirksam werden. Stellen Sie daher sicher, dass Sie diese Benachrichtigungen über Preisänderungen sorgfältig lesen.

16 Geltungsdauer und Kündigung

Dieser Vertrag verliert seine Gültigkeit erst durch eine Kündigung Ihrerseits oder seitens Spotify. Sie erkennen jedoch an und erklären sich einverstanden, dass die von Ihnen eingeräumte dauerhafte Lizenz in Verbindung mit den nutzergenerierten Inhalten, einschließlich Feedback, unwiderruflich ist und auch nach der Kündigung der Vereinbarungen wirksam bleibt. Spotify kann diese Vereinbarungen oder Ihren Zugang zu den Inhalten des Spotify-Dienstes jederzeit kündigen oder sperren, einschließlich im Falle tatsächlicher oder gesperrter unautorisierter Nutzung der Spotify-Dienste und/oder Inhalte oder bei Nichteinhaltung der Vereinbarungen. Wenn Sie oder Spotify die Vereinbarungen kündigen oder Spotify Ihren Zugang zu den Spotify-Diensten sperrt, erklären Sie sich einverstanden, dass Spotify keinerlei Haftung oder Verantwortung Ihnen gegenüber übernimmt und von Ihnen bereits bezahlte Beträge im gesetzlich zulässigen Umfang nicht erstattet werden. Um in Erfahrung zu bringen, wie Sie Ihr Spotify-Konto kündigen können, setzen Sie sich bitte mithilfe des Customer-Service-Kontaktformulars auf unserer „Über uns“-Seite mit uns in Verbindung. Dieser Abschnitt wird in gesetzlich zulässigem Umfang durchgesetzt. Sie können die Vereinbarungen jederzeit kündigen.

Die Abschnitte 6, 7, 8, 10, 14, 16, 17, 18, 19, 20, 21, 22, 23 und 24 dieser Geschäftsbedingungen und andere Abschnitte der Vereinbarungen müssen, entweder explizit oder aufgrund ihrer Art nach der Auflösung der Vereinbarungen in Kraft bleiben und bleiben darüber hinaus wirksam.

17 Garantie und Haftungsausschluss

WIR SIND BESTREBT, IHNEN DEN BESTMÖGLICHEN DIENST ZUR VERFÜGUNG ZU STELLEN, SIE ERKENNEN JEDOCH AN UND ERKLÄREN SICH EINVERSTANDEN, DASS DER SPOTIFY-DIENST „IM ISTZUSTAND“ UND „WIE VERFÜGBAR“, OHNE AUSDRÜCKLICHE ODER STILLSCHWEIGENDE ZUSICHERUNG ODER BEDINGUNG ANGEBOTEN WIRD. SIE NUTZEN DEN SPOTIFY-DIENST AUF EIGENES RISIKO. IM GRÖSSTMÖGLICHEN, NACH ANWENDBAREM RECHT ZULÄSSIGEM UMFANG, ERHALTEN SIE KEINE ZUSICHERUNGEN SEITENS SPOTIFY UND ALLEN EIGENTÜMERN DES INHALTS, DIE KEINE ZUSICHERUNGEN JEGLICHER ART ODER IN BEZUG AUF BEDINGUNGEN UND ZUFRIEDENSTELLENDE QUALITÄT, VERMARKTBARKEIT, GEEIGNETHEIT FÜR EINEN BESTIMMTEN ZWECK ODER NICHTVERLETZUNG ABGEBEN. WEDER SPOTIFY NOCH EINER DER EIGENTÜMER DES INHALTS SICHERT ZU, DASS DER SPOTIFY-DIENST FREI VON MALWARE ODER ANDEREN SCHÄDLICHEN ELEMENTEN IST. AUSSERDEM GIBT SPOTIFY KEINE ZUSICHERUNG ODER GARANTIE AB, BILLIGT, GARANTIERT ODER ÜBERNIMMT DIE VERANTWORTUNG FÜR ANWENDUNGEN DRITTER (ODER DEREN INHALTE), NUTZERGENERIERTE INHALTE ODER JEDES ANDERE PRODUKT ODER JEDE ANDERE BEWORBENE DIENSTLEISTUNG ODER SOLCHE, DIE VON DRITTEN ÜBER DEN SPOTIFY-DIENST ANGEBOTEN WERDEN ODER EINER MITTELS HYPERLINK VERBUNDENER WEBSEITE ODER DIE IN EINEM BANNER ODER EINER ANDEREN WERBEFLÄCHE VORGESTELLT WERDEN. SIE ERKENNEN AN UND ERKLÄREN SICH EINVERSTANDEN, DASS SPOTIFY FÜR TRANSAKTIONEN ZWISCHEN IHNEN UND DRITTANBIETERN FÜR ANWENDUNGEN DRITTER ODER PRODUKTE ODER DIENSTLEISTUNGEN, DIE ÜBER DEN SPOTIFY-DIENST BEWORBEN WERDEN, NICHT HAFTET. WIE BEI JEDEM ANDEREN ERWERB EINES PRODUKTS ODER EINER DIENSTLEISTUNG ÜBER EIN MEDIUM ODER IN EINER UMGEBUNG, SOLLTEN SIE IHR URTEILSVERMÖGEN NUTZEN UND VORSICHT WALTEN LASSEN. KEIN RAT ODER KEINE INFORMATION, DIE SIE GLEICH, OB MÜNDLICH ODER SCHRIFTLICH VON SPOTIFY ERHALTEN, STELLT EINE DIESBEZÜGLICHE ZUSICHERUNG VON SPOTIFY DAR. EINIGE ABSÄTZE IN DIESEM ABSCHNITT GELTEN IN EINIGEN RECHTSORDNUNGEN NICHT, WENN DIES NACH GELTENDEM RECHT UNZULÄSSIG IST.

IHRE GESETZLICHEN RECHTE ALS VERBRAUCHER BLEIBEN UNBERÜHRT.

18 Beschränkung

SIE ERKLÄREN SICH IM GESETZLICH ZULÄSSIGEN UMFANG EINVERSTANDEN, DASS IHR EINZIGES UND EXKLUSIVES RECHTSMITTEL ZUR LÖSUNG VON PROBLEMEN ODER BEI UNZUFRIEDENHEIT MIT DEM SPOTIFY-DIENST DIE DE-INSTALLATION JEGLICHER SPOTIFY-SOFTWARE UND DIE BEENDIGUNG DER NUTZUNG DES SPOTIFY-DIENSTS IST. DA SPOTIFY KEINE HAFTUNG FÜR ANWENDUNGEN DRITTER ODER DIE INHALTE DIESER ANWENDUNGEN ÜBERNIMMT UND DA IHRE BEZIEHUNG MIT DIESEN DRITTEN GETRENNTEN VEREINBARUNGEN MIT DIESEN DRITTEN UNTERLIEGEN, IST IHR IN GESETZLICH ZULÄSSIGEM UMFANG EINZIGES RECHTSMITTEL IN BEZUG AUF SPOTIFY BEI PROBLEMEN ODER UNZUFRIEDENHEIT MIT DEN ANWENDUNGEN DRITTER ODER DEREN INHALTE DIE DE-INSTALLATION UND/ODER BEENDIGUNG DER NUTZUNG SOLCHER ANWENDUNGEN DRITTER.

IM VOLLEN, GESETZLICHE ZULÄSSIGEN UMFANG UND IN KEINEM FALL SIND SPOTIFY, SEINE LEITENDEN ANGESTELLTEN, AKTIONÄRE, MITARBEITER, AGENTEN, DIREKTOREN, TOCHTERGESELLSCHAFTEN, PARTNER, RECHTSNACHFOLGER, ZESSIONARE, LIEFERANTEN ODER LIZENZGEBER FÜR (1) ALLE INDIREKTEN, SPEZIELLEN, UNABSICHTLICHEN, STRAFENDEN, EXEMPLARISCHEN ODER FOLGESCHÄDEN, (2) ALLE VERLUSTE VON DATEN, GESCHÄFTSMÖGLICHKEITEN ODER GEWINNEN (GLEICH, OB DIREKT ODER INDIREKT), IN ALLEN FÄLLEN AUFGRUND DER NUTZUNG ODER DER NICHT VORHANDENEN MÖGLICHKEIT DER NUTZUNG DES SPOTIFY-DIENSTES, DER ANWENDUNGEN DRITTER ODER DER INHALTE DER ANWENDUNGEN DRITTER, UNABHÄNGIG VON DER RECHTSGRUNDLAGE UND UNABHÄNGIG DAVON, OB SPOTIFY AUF DIE MÖGLICHE GEFAHR DURCH SOLCHE SCHÄDEN AUFMERKSAM GEMACHT WURDE UND AUCH, WENN EIN RECHTSMITTEL SEINEN EIGENTLICHEN ZWECK VERFEHLT, ODER (3) DER GESAMTE HAFTUNGSUMFANG FÜR ALLE AUS DEM SPOTIFY-DIENST, DEN ANWENDUNGEN DRITTER ODER DEN INHALTEN DER ANWENDUNGEN DRITTER ENTSTEHENDEN FORDERUNGEN HÖHER IST ALS DIE VON IHNEN WÄHREND DER JEWEILS VORAUSGEGANGENEN ZWÖLF MONATE BEZAHLTEN BETRÄGE, IM GESETZLICHEN UMFANG HAFTBAR.

Nichts in diesen Vereinbarungen stellt Spotify von seiner Haftung bei Betrug, betrügerisch falschen Darstellungen, Todesfällen oder Personenschäden aufgrund seiner Fahrlässigkeit und, sofern gesetzlich vorgeschrieben, grober Fahrlässigkeit frei oder beschränkt diese. Einige Absätze in diesem Abschnitt gelten in einigen Rechtsordnungen nicht, wenn dies nach geltendem Recht unzulässig ist.

19 Rechte Dritter

Sie erkennen an und erklären sich einverstanden, dass die Eigentümer der Inhalte und bestimmte Distributoren (wie App-Store-Anbieter) Begünstigte der Vereinbarungen sind und berechtigt sind, die Vereinbarungen direkt gegen Sie durchzusetzen. Anders als in diesem Abschnitt beschrieben, sind die Vereinbarungen nicht dazu gedacht, irgendjemandem außer Ihnen und Spotify Rechte einzuräumen und in keinem Fall entstehen Begünstigungsrechte Dritter aus diesen Vereinbarungen. Zudem unterliegen die Rechte zur Kündigung, Auflösung oder die Zustimmung zu einer Änderung, einem Verzicht oder die Abwicklung der Vereinbarungen nicht der Zustimmung einer anderen Person.

Wenn Sie die App aus dem App-Store von Apple Inc. („Apple“) heruntergeladen haben oder wenn Sie die App auf einem iOS-Gerät nutzen, erkennen Sie an, dass Sie den folgenden Hinweis in Bezug auf Apple gelesen und verstanden haben und sich damit einverstanden erklären. Diese Vereinbarung wird nur zwischen Ihnen und Spotify und nicht mit Apple geschlossen. Apple ist für den Dienst und die Inhalte des Dienstes verantwortlich. Apple ist in keiner Weise verpflichtet, in Bezug auf den Dienst Wartungs- oder Support-Dienste bereitzustellen. Bei einer Nichtkonformität des Dienstes mit einer anwendbaren Zusicherung benachrichtigen Sie Apple und Apple wird Ihnen den Kaufpreis der jeweiligen App erstatten und Apple hat, im gesetzlich zulässigen Umfang, keine weitere Garantieverpflichtung in Bezug auf den Dienst. Apple ist nicht für die Bearbeitung von Ihren oder den Forderungen Dritter in Bezug auf den Dienst oder Ihr Eigentum und/oder die Nutzung des Dienstes haftbar, darunter: (1) Produkthaftungsklagen, (2) alle Klagen in Bezug auf die Nichtkonformität des Dienstes mit anwendbaren rechtlichen oder behördlichen Vorschriften und (3) Klagen, die aufgrund der Verbraucherschutzgesetzgebung oder ähnlichen Gesetzen entstehen. Apple ist nicht für die Untersuchung, Verteidigung, Beilegung und Entlastung einer Forderung eines Dritten, nach der der Dienst und/oder Ihr Eigentum und die Nutzung der App die Rechte am geistigen Eigentum dieses Dritten verletzen, verantwortlich. Sie erklären, die anwendbaren Bestimmungen Dritter während der Nutzung des Dienstes einzuhalten. Apple und die Apple-Tochtergesellschaften sind Begünstigte dieser Vereinbarung und mit Ihrer Zustimmung zu dieser Vereinbarung erhält Apple das Recht (und es wird als von Apple angenommen betrachtet), diese Vereinbarung als Begünstigter dieser Vereinbarung gegen Sie durchzusetzen. Sie sichern hiermit zu und garantieren, dass (1) Sie nicht in einem von einem Embargo der US-Regierung betroffenen Land oder einem Land, das von der US-Regierung als ein „den Terrorismus unterstützendes Land“ klassifiziert wurde, ansässig sind und (2) dass sie nicht in einer von der US-Regierung geführten Verbots- oder Beschränkungsliste aufgeführt sind.

20 Vollständigkeit

Mit Ausnahme des in diesem Abschnitt beschriebenen oder ausdrücklichen, zwischen Ihnen und Spotify schriftlich geschlossenen Vereinbarungen, stellen die Vereinbarungen alle Geschäftsbedingungen, die zwischen Ihnen und Spotify vereinbart wurden, dar und ersetzen alle früheren mündlichen oder schriftlichen Vereinbarungen in Bezug auf den Gegenstand dieser Vereinbarungen.

Beachten Sie jedoch, dass andere Nutzungsaspekte des Spotify-Dienstes zusätzlichen Vereinbarungen unterliegen können. Darin eingeschlossen sind beispielsweise der Zugang zu den Spotify-Diensten infolge einer Geschenkkarte oder kostenlose oder vergünstigte Tests. Wenn Sie ein Angebot für einen solchen Aspekt Ihrer Nutzung erhalten, werden Ihnen diesbezügliche Zusatzvereinbarungen angezeigt. Sie erhalten die Möglichkeit, diesen Zusatzvereinbarungen zuzustimmen. Einige der zusätzlichen Bedingungen sind auf der Spotify-Webseite gelistet. In dem Umfang, in den eine Unvereinbarkeit zwischen den Zusatzvereinbarungen und diesen Geschäftsbedingungen eintritt, gelten die Zusatzvereinbarungen.

21 Salvatorische Klausel und Verzicht

Sofern nichts Anderslautendes in den Vereinbarungen vorgesehen ist und eine Bestimmung dieser Vereinbarung aus irgendeinem Grund und Umfang als ungültig oder undurchsetzbar ist, beeinflusst diese Unwirksamkeit oder Undurchsetzbarkeit die übrigen Bestimmungen der Vereinbarungen nicht oder lässt diese unwirksam oder undurchsetzbar werden und die Anwendung dieser Bestimmung wird im gesetzlich zulässigen Rahmen durchgesetzt.

Eine Nichtdurchsetzung der Vereinbarungen seitens Spotify oder eines begünstigten Dritten dieser Vereinbarungen bedeutet keinen Verzicht seitens Spotify oder des begünstigten Dritten auf dessen Durchsetzung.

22 Übertragung

Spotify kann diese Vereinbarungen oder Teile dieser Vereinbarungen übertragen und Spotify kann seine Verpflichtungen aus diesen Vereinbarungen delegieren. Sie können diese Vereinbarungen oder Teile dieser Vereinbarungen weder an einen Dritten übertragen, noch Ihre Rechte aus diesen Vereinbarungen unterlizenzieren.

23 Freistellung

Im vollen gesetzlich zulässigen Umfang erklären Sie sich bereit, Spotify von allen Schadenersatzforderungen, Verlusten und Kosten aller Art (einschließlich angemessener Rechtsberatungskosten) freizustellen und schadlos zu halten, wenn: (1) Sie gegen diese Vereinbarung verstoßen; (2) diese aufgrund von nutzergenerierten Inhalten entstehen; (3) diese aufgrund von Aktivitäten, die Sie über den Spotify-Dienst aufnehmen, entstehen und (4) wenn Sie gegen Gesetze und Rechte Dritter verstoßen.

24 Rechtswahl, obligatorische Schlichtung und Ort

24.1 Anwendbares Recht / Gerichtsstand

Sofern nicht von der Gesetzgebung eines Mitgliedsstaats der Europäischen Union oder einer anderen Rechtsordnung vorgeschrieben, unterliegen die Vereinbarungen (und alle außervertraglichen Streitigkeiten/Forderungen aus oder in Verbindung mit ihnen) den Gesetzen der nachstehend gelisteten Länder oder Bundesstaaten, auch ohne Rücksicht auf Konflikte von Rechtsgrundsätzen.

Zudem vereinbaren Sie und Spotify die nachstehend genannten Gerichte als Gerichtsstand für die Lösung aller Streitigkeiten, Forderungen oder Auseinandersetzungen, die in Verbindung mit diesen Vereinbarungen (und allen außervertraglichen Streitigkeiten/Forderungen aus oder in Verbindung mit ihnen) auftreten. (In einigen Fällen kann die Rechtsordnung „exklusiv“ sein, das heißt, dass keine Gerichte anderer Länder über diesen Sachverhalt beraten können. In anderen Fällen ist die Rechtsordnung „nicht-exklusiv“, das heißt, dass die Angelegenheit auch einem Gericht in einem anderen Land vorgetragen werden kann. Dies wird in der Tabelle entsprechen angegeben.)

Land Rechtswahl Gerichtsstand
Polen, Italien Schwedische Rechtsordnung Exklusiv; Gerichte des jeweiligen Landes
Türkei Schwedische Rechtsordnung Nicht-exklusiv; Gerichte und andere Gerichtshöfe in der Republik Türkei
Brasilien Brasilianische Rechtsordnung Exklusiv; Staatliche und bundesstaatliche Gerichte in São Paulo, Bundesstaat São Paulo, Brasilien
Kanada Gesetze der Provinz Ontario Exklusiv; Gerichte von Ontario, Kanada
Vereinigte Staaten von Amerika, Argentinien, Bolivien, Chile, Kolumbien, Costa Rica, Dominikanische Republik, Ecuador, El Salvador, Guatemala, Honduras, Nicaragua, Panama, Peru, Uruguay Bundesstaat Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika Exklusive; State und Federal Courts of San Francisco County, CA oder New York, NY
Estland, Hongkong, Litauen, Lettland Schwedische Rechtsordnung Nicht-exklusiv; schwedische Gerichte
Spanien Spanische Rechtsordnung Exklusiv; die am aktuellen Wohnsitz des Verbrauchs zuständigen spanischen Gerichte
Alle übrigen Länder Schwedische Rechtsordnung Exklusiv; schwedische Gerichte

Spotify erkennt keine Verhaltenskodizes als in Verbindung mit den im Rahmen der Vereinbarungen erbrachten Dienstleistungen als verpflichtend an.

24.2 GRUPPENVERZICHT

SOFERN DIES NACH GELTENDER RECHTSORDNUNG ZULÄSSIG IST, VEREINBAREN SIE UND SPOTIFY, FORDERUNGEN GEGEN DEN JEWEILS ANDEREN NUR IN IHRER JEWEILIGEN EIGENSCHAFT ALS EINZELPERSON UND NICHT ALS KLÄGER ODER GRUPPENMITGLIED IN EINER ANGENOMMENEN GRUPPEN- ODER VERBANDSKLAGE VORZUBRINGEN. Sofern Sie und Spotify nicht dahingehend übereinkommen, darf kein Schiedsrichter oder Richter über mehr als die Forderung einer Person entscheiden oder in anderer Weise jedweder Gruppen- oder Verbandsklage vorsitzen.

24.3 SCHIEDSGERICHTSBARKEIT

Wenn Sie in einer Rechtsordnung, in der dieser Abschnitt 24.3 durchsetzbar ist, ansässig sind, Ihren Hauptsitz oder Niederlassungen haben, gelten die folgenden zwingenden Schiedsbestimmungen für Sie:

24.3.1 Lösung von Streifragen und Schiedsverfahren

Sie und Spotify vereinbaren, dass alle Streitigkeiten, Forderungen oder Auseinandersetzungen zwischen Ihnen und Spotify, die aus diesen Vereinbarungen oder Ihrer Beziehung mit Spotify als Benutzer des Dienstes (unabhängig davon, ob sie auf einem Vertrag, einem Unrecht, Gesetz, Betrug, falscher Darstellung oder einer anderen Rechtsgrundlage beruhen oder ob diese Forderungen während oder nach Kündigung der Vereinbarungen entstehen) durch verbindliche, verpflichtende Einzelschiedsentscheidungen gelöst werden. Ein Schiedsverfahren ist informeller als ein Verfahren vor einem ordentlichen Gericht. EIN SCHIEDSVERFAHREN KENNT WEDER RICHTER NOCH EINE JURY UND DIE GERICHTLICHE PRÜFUNG IN EINEM SCHIEDSVERFAHREN IST IMMER BEGRENZT. Die Feststellungen können beschränkter sein als die eines Gerichts. Der Schiedsrichter muss dieser Vereinbarung immer folgen und kann denselben Schadenersatz und Entlastung wie ein Gericht (einschließlich der Rechtskosten) zuerkennen. Ausgenommen hiervon sind Unterlassungsfeststellungen und Feststellungsklagen, die ein Schiedsrichter keinem anderen als den Schiedsparteien zuerkennen kann. Diese Klausel zum Schiedsverfahren bleibt auch nach Beendigung der Vereinbarungen wirksam.

24.3.2 Ausnahmen

Unbeschadet Klausel (24.3.1) oben vereinbaren Sie und Spotify, dass nichts in dieser Vereinbarung zu keiner Zeit als Verzicht, Hindernis oder anderweitige Einschränkung unseres Rechts, (1) ein Verfahren in einem US-Gericht für kleine Schadenersatzklagen, (2) Durchsetzungsmaßnahmen über US-amerikanische bundesstaatliche, staatliche oder lokale Behörden durchzuführen, wenn diese Behörden verfügbar sind, (3) einen Unterlassungsanspruch vor einem Gericht zu erwirken oder (4) ein Verfahren wegen eines Verstoßes gegen das Recht an geistigem Eigentum ausgelegt werden darf.

24.3.3 Schiedsverfahren

Sie oder wir können das Schiedsverfahren einleiten. Wenn Sie in den Vereinigten Staaten von Amerika ansässig sind, dort einen Geschäftssitz oder Niederlassungen haben oder dort einer Geschäftstätigkeit nachgehen, werden alle Streitigkeiten zwischen Ihnen und Spotify gemäß den Commercial Dispute Resolution Procedures und den jeweils gültigen Supplementary Procedures for Commercial Dispute Resolution Procedures (den „AAA-Regelungen“) der American Arbitration Association („AAA“) in der ein den Vereinbarungen vereinbarten Form gelöst. Sie und Spotify vereinbaren, dass diese Vereinbarungen den Handel zwischen Bundesstaaten betreffen und damit der US Federal Arbitration Act und die bundesstaatlichen Schiedsgesetze zur Anwendung kommen und die Auslegung und Durchsetzung dieser Bestimmung (trotz der oben genannten Bestimmung zur Rechtswahl) unterliegen. Die AAA-Regelungen sowie die Anweisungen zur Einreichung einer Schiedsklage beim AAA finden Sie auf adr.org oder setzen Sie sich telefonisch mit dem AAA in Verbindung: +1 800 778 7879. Spotify kann Sie bei der Kontaktaufnahme mit dem AAA unterstützen.

Alle Anhörungen des Schiedsgerichts finden am vereinbarten Ort in San Francisco, Kalifornien oder New York, New York, statt, sofern die Forderung höchstens 10.000 USD beträgt. Sie können wählen, ob das Schiedsverfahren (1) ausschließlich auf der Basis der dem Schiedsrichter zur Verfügung gestellten Unterlagen, (2) im Wege einer telefonischen Anhörung oder (3) durch persönliches Erscheinen zu einer Anhörung, wie in den für das County (oder die Gemeinde) Ihre Rechnungsadresse gültigen AAA-Regelung festgehalten, durchgeführt werden soll.

Ihre Schiedsgerichtskosten und Ihren Anteil an der Vergütung des Schiedsrichters sind auf die in den AAA-Consumer Rules festgesetzten Beträge begrenzt, den Restbetrag trägt Spotify. Wenn der Schiedsrichter entscheidet, dass entweder die Grundlage Ihrer Forderung oder die mit der Klage angestrebte Entlastung unseriös ist oder zu einem ungesetzlichen Zweck (wie in den Standards der Federal Rule of Civil Procedure 11(b) festgeschrieben) vorgebracht wurde, unterliegt die Zahlung aller Gebühren der AAA-Regelung. In diesem Fall erklären Sie sich einverstanden, Spotify in Höhe aller früher von Spotify aufgebrachten Beträge, die nach den AAA-Regelungen von Ihnen zu bezahlen wären, zu entschädigen. Unabhängig von der Art, in der das Schiedsverfahren durchgeführt wird, wird der Schiedsrichter einen schriftlichen Beschluss verfassen, der die wesentlichen Ergebnisse und Schlussfolgerungen, auf denen die Entscheidung und der Schiedsspruch basieren, festgehalten werden. Der Schiedsrichter kann in Bezug auf die Zahlung und Erstattung von Gebühren und Auslagen zu jedem Zeitpunkt der Verhandlung Entscheidungen treffen und Streitigkeiten lösen, sowie auf Verlangen einer Partei innerhalb von 14 Tagen nach der Entscheidung des Schiedsrichters.

Wenn Sie in nicht den Vereinigten Staaten von Amerika ansässig sind, dort keinen Geschäftssitz oder Niederlassungen haben oder dort keiner Geschäftstätigkeit nachgehen, werden alle Streitigkeiten zwischen Ihnen und Spotify gemäß den jeweils gültigen Schiedsgerichtsregeln der Internationalen Handelskammer („ICC“) von einem oder mehreren nach den ICC-Regeln ernannten und in der durch diese Entwicklerbedingungen geänderten Fassung Schiedsrichtern in einer Sitzung des Internationalen Schiedsgerichts der ICC gelöst.

Alle Schiedsverfahren wird in englischer Sprache durchgeführt und, sofern dies nicht in einem der Mitgliedsstaaten der Europäischen Union oder einer anderen Rechtsordnung gesetzlich vorgeschrieben ist, ist das für die Schiedsgerichtssitzung anzuwendende Recht das Recht des Staates Kalifornien, Vereinigte Staaten von Amerika, ohne Rücksicht auf Konflikte von Rechtsgrundsätze.

24.3.4 Frist für Klageerhebung

Alle Schiedsverfahren müssen mit der Einreichung einer Schiedsklage innerhalb EINES (1) JAHRES ab dem Datum, ab dem die Partei, die die Forderung geltend macht, Kenntnis über die Handlung, Unterlassung oder das Versäumnis hatte oder angenommen werden kann, dass dies ihr bekannt war und es besteht kein Recht auf ein Rechtsmittel bei jedweder Klage, die nicht innerhalb dieser Frist eingereicht wurde. Wenn diese einjährige Frist zur Einreichung einer Klage in einer Rechtsordnung unzulässig ist, muss die Klage innerhalb der kürzest zulässigen Frist eingereicht werden.

24.3.5 Zustellung, Verfahren

Eine ein Schiedsverfahren anstrebende Partei muss die jeweils andere schriftlich per Einschreiben oder Federal Express (Unterschrift erforderlich) oder, falls wir keine physische Anschrift in unseren Unterlagen haben, per elektronischer Post („Zustellung“) über die Streitigkeit informieren. Die Zustellanschrift von Spotify lautet: Spotify, Attn: General Counsel, 45 W. 18th Street, 7th Floor, New York, New York 10011, USA. Die Zustellung muss (1) die Art und die Grundlage der Forderung oder Streitigkeit enthalten und muss (2) den spezifischen Antrag („Klage“) beschreiben. Wir bemühen uns nach Treu und Glauben, die Forderung direkt zu beizulegen, wenn wir jedoch innerhalb von 30 Tagen nach Erhalt der Zustellung keine Einigung erzielen konnten, kann Spotify ein Schiedsverfahren einleiten. Während des Schiedsverfahrens wird das von Ihnen oder Spotify abgegebene Vergleichsangebot dem Schiedsrichter gegenüber nicht offengelegt bis nach der endgültigen Entscheidung und Urteil des Schiedsrichters, sofern diese fällt. Falls unsere Streitigkeit durch das Schiedsverfahren zu Ihren Gunsten gelöst wird, wird Spotify Ihnen (1) den vom Schiedsrichter gegebenenfalls festgesetzten Betrag, (2) den Betrag des letzten schriftlichen Vergleichsangebots von Spotify vor dem Urteil des Schiedsrichters oder (3) 1.000,00 USD, je nachdem, welcher Betrag höher ist, auszahlen. Alle Unterlagen und Informationen, die während des Schiedsverfahrens offengelegt werden, werden vom Empfänger streng vertraulich behandelt und dürfen vom Empfänger zu keinem anderen Zweck als dem des Schiedsverfahrens oder der Durchsetzung des Urteils des Schiedsrichters verwendet werden. Sie dürfen nur den Personen, die diese kennen müssen, gegenüber oder im gesetzlich vorgeschriebenen Umfang offengelegt werden. Mit Ausnahme in dem für die Entscheidung und Urteil des Schiedsrichters erforderlichen Umfang dürfen weder Sie noch Spotify das Schiedsverfahren öffentlich ankündigen, es öffentlich kommentieren oder irgendeine Veröffentlichung zu diesem Schiedsverfahren veranlassen, einschließlich und nicht darauf beschränkt, das Bestehen eines Schiedsverfahrens, die Entscheidung oder das Urteil des Schiedsrichters.

24.3.6 Änderungen

Falls Spotify diese Schiedsgerichtsbestimmung zukünftig ändert (ausgenommen ist eine Änderung der Zustellungsanschrift von Spotify), können Sie diese Änderung ablehnen, wenn Sie uns innerhalb von 30 Tagen ab der Änderung eine schriftliche Mitteilung an die Anschrift von Spotify senden. In diesem Fall wird Ihr Konto bei Spotify mit sofortiger Wirkung gekündigt und die unmittelbar vor den von Ihnen abgelehnten Änderungen gültige Schiedsgerichtsbestimmung bleibt über diese Kündigung hinaus wirksam.

24.3.7 Durchsetzbarkeit

Wenn der Verzicht auf eine Verbandsklage aus Abschnitt 24.2 im Schiedsverfahren undurchsetzbar ist oder wenn der gesamte Abschnitt 24 als undurchsetzbar erklärt wurde, ist der gesamte Abschnitt 24.3 Null und nichtig. In diesem Fall vereinbaren die Parteien, dass der in Abschnitt 24.1 genannte Gerichtsstand der alleinige Gerichtsstand für alle aus oder in Verbindung mit diesen Vereinbarungen eingeleiteten Verfahren ist.

25 Kontakt

Wenn Sie Fragen zum Spotify-Dienst oder den Vereinbarungen haben, wenden Sie sich an den Spotify Customer Service. Nutzen Sie dazu den Abschnitt „Über uns“ auf unserer Webseite.

Wenn Sie in Kalifornien ansässig sind, können Sie sich die Vereinbarungen auf elektronischem Weg zusenden lassen. Senden Sie dazu ein Schreiben an Spotify, Attn: General Counsel, 45 West 18th Street, 7th Floor, New York, New York 10011, USA. Geben Sie Ihre E-Mailadresse und bitten Sie um Zusendung der Vereinbarungen. Zusätzlich können Sie sich nach Paragraph 1789.3 des Bürgerlichen Gesetzbuches von Kalifornien mit der Complaint Assistance Unit des Division of Consumer Services of the California Department of Consumer Affairs schriftlich unter 1625 N. Market Blvd., Suite S-202, Sacramento, California 95834 oder telefonisch unter +1 800 952 5210 in Verbindung setzen, um eine Beschwerde in Bezug auf den Dienst zu lösen oder weitere Informationen zur Nutzung des Dienstes zu erhalten.

Wir danken für das Lesen unserer Geschäftsbedingungen. Wir hoffen, dass Ihnen Spotify gefällt!

Vertragsschließende Entität:

Spotify Austria GmbH
Tuchlauben 17, 1010 Wien
Österreich
ATU66746113

© Spotify AB.